Channeling für Januar 2022 aus den Rauhnächten

Gechannelt am 25. Dezember 2021

Wie dicker, zäher Schlamm der heraus gewoben werden möchte, fühlt es sich an als ob kaum Bewegung möglich ist, als ob alles einerseits sehr verlangsamt und zäh von sich geht und kaum vorwärts. Doch in dieser Verlangsamung, kann die dicke schwere Materie in seinen Tiefen so bewegt werden, dass nicht nur an der Oberfläche abgetragen wird.

Es mag dir vorkommen, als ob es nicht vorwärts geht, das Schwere, Zähe zerrt und es mag die Tendenz kommen, nachzuhelfen, zu beschleunigen – doch die Beschleunigungsenergie ist da, für die anderen Ebenen deines Geistes und der Achtsamkeit dessen, was in deinem Innenleben vor sich geht.

Habe Geduld und Vertrauen und bleibe dran, bleibe in diesem stetigen, verlangsamten Flow der Materie und widme dich dadurch der Bewegung in dir. Versuche nicht im Aussen zu bewegen, denn das ist wie wenn du eine automatisch drehende Drehtür versuchst zu beschleunigen und sie dann erst recht ausbremst oder der Fluss unterbrochen wird.

Für Januar sehe ich das Smaragdgrüne Licht und Erzengel Raphael, das mir anzeigt, dass es stark um einen Heilungsraum auf allen Ebenen geht. So wohl im Mikro- als auch Makrokosmos.

So gebe dich dem Rhythmus hin und achte gut darauf, dass die Rhythmen auf verschiedenen Ebenen unterschiedlich sind. Gerade in der ersten Hälfte des Monats mag die Tendenz des Vorwärtsdrangs da sein und im Aussen wird entschleunigt.

Daher bleibe ganz bei dir und deinen Projekten, gehe deinen Weg dessen, was du umsetzen möchtest in deinem Leben und lasse dich nicht von der schweren Materie, den Umständen aufhalten oder entmutigen.

Es ist insbesondere die erste Hälfte des Januars, in der der dunkle, zähe Schlamm aus den Tiefen rollt und doch ist es die nächste Ebene die gereinigt wird, bevor darunter das vom Schlamm Verborgene langsam sichtbar wird. Doch selbst wenn der dickste Teil der schweren Materie herausgearbeitet wird, bleiben wie noch Reste kleben und es dauert, bis der neue Raum darunter von allen Rückständen des Alten gereinigt ist.

Doch mag Hoffnung aufkommen, denn immer mehr, ist zu erkennen, was dahinter sich offenbaren möchte und das ist heller und leichter. Doch bis dahin mögen sich gewisse Ereignisse noch überstürzen und eine nächste Chaoswelle mag dazu kommen.

Doch gerade darin wirst du erkennen, dass eine neue Ruhe und Zentriertheit in dir vorhanden ist, die es gilt zu halten. Denn immer mehr nimmst du die verschiedenen Dimensionsebenen und Dichten wahr und es mag sich manchmal anfühlen, als ob du das Aussen als eine Welt für sich wahrnimmst und du in deinem Mikrokosmos oder engen Umfeld wie in einer Parallelwelt lebst, die von Zuversicht, Frieden, Freiheit und Liebe geprägt ist.

Halte daher deine Energie darin, denn dann ist die langsam schwingende Dimensionsebene etwas, dass dich kaum mehr berührt und auch deine Lebensumstände werden entsprechend deiner neuen Schwingung sich entfalten, selbst dann, wenn es von Verstandesebenen für unmöglich gehalten wird.

Wisse, dass alles in diesem Universum Information ist und du dort, wo du deine Aufmerksamkeit hin sendest, die Verdichtung statt findet. Die Dinge haben somit immer so viel Bedeutung, wie du ihnen gibst.

Denn alles was bereits in der Verdichtung in der Materie daher kommt, kann immer auf einer anderen Ebene der Information dazu genutzt werden, etwas Neues daraus zu machen, es zu wandeln und dies fängt immer in unseren schnellerschwingenden Ebenen des spirituellen Körpers, des mentalen und emotionalen Körpers statt, bevor es in die Physis übergeht.

Beobachte somit gut, was sich in deinem Inneren bewegt, wenn im Aussen nochmals eine Welle des tiefen Schlammes ins langsame Rollen kommt, im Wissen dessen, dass es nicht um den Schlamm geht, sondern sei neugierig, was sich Neues darunter offenbaren wird.

Bedenke, du bist nicht in der Dualität gefangen, doch dient dir die Dualität dich von deinem inneren zähen Schlamm zu befreien. 

Daher entgifte in diesem Monat auf allen Ebenen und entrümple noch, was noch nicht entrümpelt ist auf allen Ebenen. Nutze Wasser als Informationsträger und bedenke, dass Wasser Schlamme verdünnen kann und somit mehr Bewegung rein kommt. Auch deine Emotionen sind Bewegung und stehen in Verbindung mit dem Element Wasser.

Verstehe auch, dass du mit Wassersegnung indirekt lichtvolle Energien ins Feld der Materie trägst, da alles von grossem Teil aus Wasser besteht. Doch sei achtsam aus welchem Motive heraus, du solche Dinge tust, denn es geht niemals darum, etwas weg zu haben, als einfach nur die Umstände der Liebe zu schaffen, damit es sich von ganz alleine und aus dem göttlichen Plan heraus wandeln darf.

Hilfsmittel die ich dazu sehe: Magenta Pomander, Ceres Taraxacum – Löwenzahn, sanfte Bewegung und Verbindung mit Wasser, genug Raum für sich und die Verbindung zum höheren Selbst, Raum im inneren schaffen, um weitere Ebenen von Schlamm zu befreien, Kehl-Chakra und Sakral-Chakra stehen im Fokus, die Drachen und Erzengel Energie ist stark, sowie die Arkturianer.

 

Die Channelings werden in den Tagen der jeweiligen Rauhnächte empfangen und erstellt, da jede Rauhnacht für den Monat des kommenden Jahres steht. Dabei verbinde ich mich im Feld des Bewusstseins mit der Intention die Energien für den jeweiligen Monat für das kollektive Feld, die Energiedynamiken und Themen für die Allgemeinheit zu empfangen. Ich beschränke mich dabei nicht mehr auf ein einzelnes Wesen sondern linke mich direkt in das Bewusstseinsfeld ein, in dessen alles enthalten ist. Dabei wird für mich das ganze Informationsfeld zugänglich während alles andere für mich eine Begrenzung darstellt.

Die Informationen sind immer ein Hilfsmittel und Dynamiken, sollten aber niemals als Konzept oder Suggestion aufgenommen werden.

Am Ende des Channelings habe ich die jeweiligen Hilfsmittel als Impulse erhalten.

 

Erkenne was du alles nicht bist, um zu erkennen, was du wahrhaftig bist – Jahr der Bewusstwerdung 2022 – in einer persönlichen Gruppe oder Online – jetzt anmelden oder kostenloses Infogespräch anfordern. Mehr dazu auf JAHR DER BEWUSSTWERDUNG.

zurück zur Blogseite zurück zu Aktuell

Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2022 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?