Channeling für Juli 2022 aus den Rauhnächten

Gechannelt am 31. Dezember 2021

 

Achte nicht darauf, was andere sagen, wie oder was das Richtige ist, oder was du tun solltest. In diesem Monat ist es wichtig von allen Konventionen und dessen, was man glaubt, wie Dinge oder Situationen sein sollten, ablässt und sich ganz seiner inneren Intuition und den neuen Möglichkeiten öffnet. Inklusive die eigenen Vorstellungen und bisherigen Gedankengängen zu hinterfragen und neue Flexibilität in neue Gebiete dessen, was noch nicht erforscht ist, Raum zu geben.

So vieles wird immer so gedacht, gemacht und gar kollektiv als Werte und als normal und korrekt weitergegeben und viel zu wenig wird hinterfragt oder eher hinein gespürt, ob dies auch wirklich passend für dich ist, im jeweiligen Augenblick. 

Die Ebene des Kollektiv und des Verstandes verlässt sich immer auf Konzepte, auf Konstrukte, die alles eng halten, weil es einmal oder für eine gewisse Zeit tatsächlich dienlich war und teils für gewisse ist. Doch kaum habt ihr gelernt, im Hier und Jetzt als einzigartige Wesen hinein zu fühlen, was denn jeweils für dich als dieses einzigartige Wesen gerade „das Passende“ ist. 

Denn dies setzt voraus, dass du in Verbindung mit dir und deinen Körperebenen, deiner Intuition und deinem Selbst bist, um zu fühlen, was stimmig ist. Diese Stimmigkeit wird jedoch selbst dann gerne als „ach so ist es, so macht man das“ auf der Verstandesebene abgespeichert und nimmt schon wieder die Neugier und die Möglichkeit, dass im nächsten Augenblick mit einer vermeintlich ähnlichen Situation wieder darauf zurück gegriffen wird.

Das ist per se nichts Schlechtes, wenn wir so oder so, niemals von Gut und Schlecht reden können, denn alles ist ein Teil des Ganzen und hat darin eine Sinnhaftigkeit, dass es etwas lehrt, dass wiederum dazu führen darf, es zu ent-lernen, um das zu entdecken, was in der Leere selbst existiert.

Ihr seid mehr und mehr verbunden mit eurer Intuition und dem Gefühl dessen, was sich in deinem Bauchgefühl für stimmig anfühlt. Verlasse dich darauf und bleibe offen dafür, dass es im nächstem Moment schon wieder anders sein könnte.

Nichts sollte mehr in Stein gemeißelt sein, denn wenn euch die Zeit für etwas ungemein dienlich ist, dann dafür, dass ihr mehr im Moment ankommt, keine Kontrolle und Pläne so wirklich funktionieren und Gegebenheiten entstehen, in denen ihr euch an nichts mehr festhalten könnt, weil es sich eben als neues Erfahren und Erleben erweist.

Dadurch findet die Wandlung selbst statt, in dem eure eigenen Systeme plötzlich aus anderen Ebenen wahrnehmen und dabei die alten Verhaltensmuster zu beobachten sind, jedoch etwas stärker in dir zum Vorschein kommt, wenn es eben nicht mehr für das Hier und Jetzt passt oder du beobachtest, dass du anders darauf reagierst.

In solchen Phasen ist es eben gerade wichtig, nicht wieder die Konventionen und Meinungen von anderen einzuholen, denn nur weil etwas bisher so war oder funktioniert hat, bedeutet es nicht, dass es Potenzial zur Wandlung in etwas Besseres und Wahrhaftigeres hat. 

Viele eurer Seelen, die hier seid, erinnert euch dabei an Gegebenheiten und Umstände von Zusammenleben, Beziehungen, Vereinigung und Harmonie, die aus anderen Dimensionen und Inkarnationsphasen stammen. Diese sind immer mehr aktiviert in euch und spürbar und wollen sich wieder in des verwandeln. Dabei ist es nicht ein Zurück wie es damals war, wie zum Beispiel das Zusammenleben in Lemurien, sondern bedenke, dass die lineare Zeit so nicht existiert und nur auf der menschlichen Konstruktebene so daher kommt. Alles ist eins im selben Augenblick im selben Feld von Bewusstsein, darin ist keine Linearität und somit ist alles immer gleichzeitig und überall und somit im Jetzt zu fühlen.

Dieser Monat bringt somit etwas Neues in dir hervor, dass erst mal noch verwirrend sein kann oder gar unsicher macht, denn dein Gefühl für etwas wird stärker als es sich von der Sinnhaftigkeit des Verstandes erklären oder unterstützen lässt.

Darin werdet ihr auch immer bewusster erkennen, dass es am Ende einfach nur ein Gedanke ist, was auch immer der Gedanke ist, ein Gedanke ist ein Gedanke und ist mit einem Fingerschnipp veränderbar. Doch was es nicht so leicht verändern lässt, sind die Bedeutungen, die Verknüpfungen, die Identifikation, die ihr mit einem Gedanken habt und somit lässt er sich plötzlich nicht mehr so einfach als irrelevant verändern. Denn der Glauben hinter dem Gedanken gibt ihm Macht.

Doch auch hier wirst du erleben dürfen, wie es ist, dass gewisse Gedanken ganz plötzlich an Bedeutung verlieren und dass eröffnet eine neues Feld dessen, wie viel Bedeutung ein Gedanke wirklich hat, wenn er sich so schnell verändern kann und aus welcher Ebene bekommt der Gedanke Bedeutung und kann somit gesteuert werden?

Ein wahrhaftig spannender Monat, in dem dein Kopf zu rauchen beginnen kann, wenn du dies und selbst diese Worte über deine Grosshirnrinde des kognitiven Verstandes zu Verstehen versuchst. Daher nimm es mit Humor, beobachte, das was in dir vorgeht und die Weisheit dazu wird von anderer Ebene mit hinein fliessen.

Hilfsmittel für diesen Monat: Lord Melchizedek ist stark präsent sowie El Morya, Sirianer und Älteste aus Atlantis und Lemurien sowie anders galaktischen hohen Räten stehen telepathisch in Verbindung. Das hellblaue Licht durchdrungen von weiss und klar sind hilfreich und öffnen neue Ebenen. Die Form des Helix und der aufwärtsgehenden Spirale zeigen sich. Von Aura Soma Maha Cohan Nr. 62 und Nr. 86 Oberon. Das Element Luft und Wasser sollten in Balance gehalten werden und die Verbindung zur Verkörperung geschult. Ceres Tausengüldenkraut kann hier helfen, für Menschen die Mühe mit der Verkörperung haben und die Spaltung von Wesenheit und Körper zu vereinen.

 

zurück zur Blogseite zurück zu Aktuell

Teile diesen Beitrag / Share this blog

© 2022 All rights reserved - Solange Caviezel

Log in with your credentials

Forgot your details?